ATEM

Weine - träume von Libellen  die leicht auf schwebenden Blättern landen

stürze - sinke ins Wasser - ertrinke aber nicht 

träume wieder: meine Mutter liegt fremd vor mir im weissen Spitzenleinen

eine Lilie auf der Brust  - alles voller Blütenstaub

ein Nachtfalter findet endlich den Ausgang 

weisse Streifen durchziehen den Himmel

mein Blick in den Spiegel und Erinnerung an eine junge Frau 

sie lächelt mir zu im Vorbeigehen

 

© Kerstin Koletzki, Gedankenschnipsel aus Tagebüchern 

 

Wenn ein Mensch vom Himmel träumte

und er fände beim Erwachen

eine Blume in seiner Hand zum Zeichen,

daß er dort gewesen,

was wäre dann?

(Thomas Wolfe, 1929)

 

 

Magazin "REPEAT - Leben.Todt.Auferstehung." (Auszug) - Fotoinstallation in der Kantine am Berghain, 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kerstin koletzki 2018